Mitteilungen

Eidgenössische Volksinitiative zur Einführung der zivilstandsunabhängigen Individiualbesteuerung

Unser heutige Steuersystem und die damit einhergehende Ehepaarbesteuerung führen zu einer sogenannten "Heiratsstrafe", da Ehepaare, welche beide einer Arbeitstätigkeit nachgehen, überproportional besteuert werden. Das hat vorallem für Frauen negative Auswirkungen, denn sie sind in den meisten Fällen die Zweitverdienerinnen. Sind Paare auch noch auf Kinderbetreuungsangebote angewiesen, lohnt sich eine (hochprozentige) Arbeitstätigkeit der Mütter aus finanzieller Sicht oft nicht.

Zum Unterschriftenbogen-Download / Sammelfrist: 09.09.2022